Inszenierung 2009

 

Diebe, Damen, Marionetten

 

Autor Dario Fo Bearbeitung und Regie Reto Bernhard

 

Mit seinen Verwechslungskomödien knüpft der italienische Theatermacher und Literatur-Nobelpreisträger Dario Fo an die grosse Tradition der Commedia dell'arte an. Zur Aufführung kamen "Der Dieb, der nicht zu Schaden kam" und "Der Nackte und der Mann im Frack", zwei Farcen, in denen philosophierende Strassenkehrer, grundehrliche Einbrecher und scheinheilige Ehebrecher für Turbulenzen sorgen.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SpielerInnen Janine Bürkli / Elvira Felder / Wendy Gubser / Selma Güntert / Nina Kurmann / Quessia Loretan / Barbara Reust / Noëmi Schenk / Philipp Hodel / Matthias Kurmann / Lukas Schumacher

Plakat Andi Kiener Musik Silvan Studer Lichtgestaltung Simon Bühler / Pirmin Hodel / Markus Güdel Ausstattung Theaterkater Kostüme Andrea Vonarburg Fotos Alfons Gut 

 

Pressestimmen

„Die jugendlichen Darsteller haben sich die Rollen richtig einverleibt. Sie leben darin auf, können Nuancen ausspielen, wirken echt und überzeugend. Eben authentisch.

Viel zur Stimmigkeit trägt die musikalische Unterlegung mit den Harmonikaklängen bei. Sparsam, aber sorgfältig ist die Bühne ausgestattet, ist das Dekor gewählt, werden Requisiten eingesetzt. Ebenso exakt wird mit Licht und Ton gearbeitet.“ Hannes Bucher, Anzeiger vom Rottal