Inszenierung 2006

 

Animal Farm

 

Autor Georg Orwell Bearbeitung Jürg Schneckenburger Regie Bernadette Schürmann

 

Auf einer Farm werden die Tiere von ihrem Bauern grausam ausgebeutet und unterdrückt. Der alte Eber „Old Major“ rät den Tieren, sich gegen ihren Unterdrücker aufzulehnen und in eigener Herrschaft ein Gemeinwesen aufzubauen. Unter der Führung der Schweine findet die Revolution statt, der Bauer wird vertrieben, und für die Tiere beginnt nun ein neues Leben. Im Glauben an Gerechtigkeit arbeiten die Tiere glücklich noch härter als früher, doch allmählich übernehmen die Schweine die Herrschaft. Zum Schluss müssen die Tiere mit ansehen, wie Schweine und Menschen zusammen feiern, und es fällt ihnen schwer, einen Unterschied gegenüber ihrer alten Herrschaft zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

SpielerInnen Esther Bieri / Andrea Bösch / Arlene Bünder / Judith Marberger / Julia Meier / Barbara Moser / Sarah Theiler / Simoné Wüst / Andreas Kiener / Matthias Kurmann

Grafik Sarah Rüssli Ton Markus Ineichen Technik Simon Bühler / Pirmin Hodel Bühnenbild Christian Duss Kostüme Andrea Peter Requisiten Rachel Bünter Fotos Kurt Bösch Regieassistenz Simoné Wüst

 

Pressestimmen

„Die jugendlichen Darsteller des Ruswiler Jugendtheaters überzeugten ausnahmslos in ihren Rollen. Raffiniert und originell waren die  Kostüme; schlicht und ausgeklügelt Kulisse, Requisiten, Lichteinsatz. Da ist intensiv an den Details gefeilt worden. Eindrücklich, wie die Bewegung der einzelnen Tiere gemimt wird.“ Hannes Bucher, Neue Luzerner Zeitung

 

„Die Schauspielerinnen und Schauspieler mimten ihre Tierrollen äusserst eingdrücklich, unterstützt durch die originelle Art der Kostüme.“ Sonja Erni, Anzeiger vom Rottal